Wirbelsäulenbehandlung

Die Wirbelsäule als Datenautobahn

Sie haben

  • eine Beinlängendifferenz?
  • Rückenschmerzen?
  • Schmerzen in den Armen oder Beinen?
  • Knieschmerzen?
  • Kopfschmerzen? Schwindel?
  • Und niemand weiß so wirklich, wo es herkommt?

Ursache für derlei Beschwerden kann ein Beckenschiefstand sein - eine so genannte ISG-Blockade (ISG steht für das Iliosakral-Gelenk am unteren Ende der Wirbelsäule). Dadurch entsteht eine Beinlängendifferenz und somit ein schiefes Fundament. Diese setzt sich bis zum ersten Halswirbel (Atlas) fort, auf dem der Kopf sitzt. Es kann auch unter diesen Umständen eine Skoliose entstehen.

Alle Nerven vom Gehirn zur Periferie und zu den Organen, sowie von der Periferie und den Organen zum Gehirn laufen innerhalb der WS im ZNS.

Wenn das Fundament, auf dem die Wirbelsäule ruht, schief ist, ist die gesamte Wirbelsäule und damit die Statik schief. Durch diesen Schiefstand werden Nerven eingeengt, oder Bandscheibenvorfälle provoziert, es kommt zu Schmerzen und Dysfunktionen - auch der Organe.

 

Seit nunmehr 26 Jahren biete ich meine bewährte Wirbelsäulenbehandlung an, besierend auf der Akupunkturmassage nach Radlof.  Sie ermöglicht - immer in Kombination mit  Akupunktur - und -Bio-Physio eine Linderung und Besserung der Beschwerden. Die Akupunktur und Bio-Physio können einzeln oder auch kombiniert angewendet werden. Im Anschluß können die blockierten Gelenke der WS und des Beckens, leicht und schmerzfrei gelöst werden. Gelenkschmerzen sowie Kopf- und Gliederschmerzen, die durch den Schiefstand verursacht werden, sind positiv beeinflussbar und können häufig ganz verschwinden.